Autor: Klaus Wutzke

Ist Ihr Eigentum in Gefahr?

Ab dem 12.01.2016 findet im PFL (Peterstr. 3) die zweite Runde der Erörterungen statt.
Behandelt werden die Grundstücke, die von bauzeitlicher Inanspruchnahme und/oder Grunderwerb (drohende Enteignung bei Weigerung!) betroffen sind.
Wenn Sie nicht mit den Vorhaben der Bahn einverstanden sind und Ihr Eigentum betroffen ist, dann sind diese Termine die letzte Chance, sich dagegen zu wehren.
IBO bietet rechtliche Unterstützung an. Sie können sich kostenlos von unseren Juristen vertreten lassen. Weiter Infos finden Sie hier.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Erörterungstermin mitten in der Adventszeit!

Die Bahn, bzw. die Landesverkehrsbehörde hat die Erörterungstermine für den Planfeststellungsantrag PFA1 mitten in die Adventszeit gelegt!
Ab 02.12.2015 werden die Einwendungen der Träger Öffentlicher Belange behandelt (z.B. Stadt Oldenburg)
Ab 09.12.2015 werden die Einwendungen der Bürger behandelt.
Die Ausbaupläne der Bahn gehen uns alle an, deshalb ist es wichtig, dass viele Betroffene zu den Erörterungsterminen erscheinen!
Wer nicht teilnehmen kann, kann IBO oder LiVe eine Vollmacht erteilen.

Schreiben der Bahn zu AIT-Gutachten

Die Bahn (DB Netze) hat am 29.10.2015 offensichtlich alle Oldenburger Bahnanlieger angeschrieben, die ein Lärmschutz-Gutachten der von der Bahn beauftragten Firma AIT bekommen haben. Die Bahn versucht darin alle Vorwürfe, die gegen die Firma AIT bei der Erstellung der Gutachten erhoben wurden, zurückzuweisen.
Das anonymisierte Schreiben der Bahn finden Sie hier.
Die Stellungnahme des Rechtsanwalts Dr. Armin Frühauf, der IBO und LiVe auf das Schreiben der Bahn finden Sie hier.

Hausbesuche der Bahn

Vertreter der Bahn machen derzeit „Hausbesuche“ bei Grundstückseigentümern, deren Grundstück unmittelbar an der Bahnstrecke grenzt.
Weitere Infos und Unterstützung finden Sie hier: Hausbesuche

Hinweis:
auf Anfrage, auf welcher juristischen Grundlage die Bahn derzeit diese Gespräche führt, hat die Bahn folgendermaßen geantwortet:
Die Bahn bietet allen Anliegern freiwillig ein Informationsgespräch an, die mit ihren Grundstücken im PFA 1 direkt an der Bahnstrecke liegen. Wir wollen den Anwohnern damit die Möglichkeit bieten, die Dinge zu erörtern, die sie ganz persönlich im Zusammenhang mit der geplanten Baumaßnahme interessieren. Sie sind nicht verpflichtet, diese Möglichkeit zu nutzen.

Wunderlinie: Oldenburg als Bahndrehkreuz?

Das Thema „Wunderlinie“ ist relativ neu, bislang in der Öffentlichkeit relativ unbekannt und wird unmittelbar Auswirkungen auf Oldenburg und andere Städte haben.

Am 05.02.2015 findet im CCH (Hotel neben der Weser-Ems-Halle) das nächste Treffen zum Thema „Wunderline“ statt. Es werden wieder Vorträge gehalten. Sehen Sie dazu auch unsere Presseeinladung

Am 08.01.2015 fand dazu ein Treffen im CCH (Oldenburg) statt. Es wurden Referate gehalten und anschließend diskutiert. Die von IBO an die NWZ gesendete Pressemitteilung finden Sie hier: Pressemitteilung_IBO_an_NWZ

Die in der NWZ am 14.01.2015 angekündigten Referate finden Sie hier:
Wunderlinie_Splittgerber_CCH
Die_Wunderline_DA

Jadequerung_Ulrichs
GrosseHafenspange_Witt